Die Zeit des Jugendstils dauerte von den späten 1800er bis in die frühen 1900er Jahre, in denen Glaswaren, Metalle abendkleider für hochzeitsgäste, Schmuck und Kleid von der Bewegung inspiriert wurde in Europa und den Vereinigten Staaten populär . Die ersten Stile der Art Nouveau Kleider waren formale und dekorative Kleider in Form von Stundenglas mit langen, aufgeweiteten Röcken, hohen Schultern und Spitzenverzierungen. Die späteren Stile hatten einen entspannten Schnitt, nach der natürlichen Form des Körpers, und oft verwendet weichere Stoffe.

Zu Beginn der Bewegung nahmen die neuen Kunstkleider ihren Blick auf die neuesten viktorianischen Kleider. Die Kleider hatten oft geschrumpfte Ablöseabteilungen in furchtbaren, glockenförmigen Hülsen. Die Fräser wurden geschnitten, um mit den entbeinten Korsetts, die damals populär waren kurze hochzeitskleider, eng zu passen und dem Kleid eine Sanduhrform zu geben, wenn sie getragen wurde. Ein langgestreckter Rock, oft mit einem Zug, reicht von der engen Taille.

Diese originalen Jugendstilkleider sind sehr verschönert und sehr detailliert. Die Ergänzung der Jakobsmuschel Spitze entlang der Ausschnitt und unteren Saum des Rock waren beliebt. Viele Kleider zeigten Perlen, goldene Seile oder verschiedene Schmuckstücke, die an den Bündchen und am Ausschnitt genäht wurden. Die Kombination von fester Seide mit gemustertem Material war auch beliebt.

Als die Bewegung fortschreitet, haben die Jugendstilkleider eine weniger formelle Wendung genommen. Die Erfindung des S-förmigen Korsetts verwandelte die Designer gegen die formellere Glasform der Zeit und auf einen natürlicheren Schnitt. Diese Kleider folgten der natürlichen Kurve des weiblichen Körpers und erlaubten mehr Bewegung. Die späteren Stile begünstigten immer noch die abgestuften Abteilungen, aber die Ärmel wurden kleiner und entspannter.

Unknown source

Unisex Outlet 468x60

 

Leave a reply